Versorgungsatlas

  • Sitemap
  • Impressum
  • Kontakt

Unser Anspruch

Mit einer systematischen Aufbereitung und übersichtlichen Darstellung solcher Forschungsergebnisse möchte das Zi seinen Auftrag und Anspruch erfüllen: die Vertragsärzte, die Kassenärztlichen Vereinigungen und ihre Vertragspartner, aber auch die Versicherten und die interessierte Öffentlichkeit über aktuelle Entwicklungen im Gesundheitswesen zu informieren.

Der Versorgungsatlas unterstützt die Arbeit der Kassenärztlichen Vereinigungen, der Krankenkassen und der Gesundheitspolitik. Die Auswertungen helfen dabei, regionsspezifischen Handlungsbedarf zu erkennen und das Versorgungsmanagement so zu gestalten, dass unerwünschte regionale Unterschiede abgebaut werden und eine optimale Versorgungsqualität im Rahmen des gesetzlichen Leistungsanspruches gewährleistet ist.

Namensverwandte Veröffentlichungen

Unser inhaltlicher Schwerpunkt liegt auf der Darstellung populationsbezogener Analysen (etwa der Versorgung von Patienten mit Diabetes mellitus im regionalen Vergleich) und nicht auf der Darstellung der Infrastruktur der ärztlichen Versorgung (beispielsweise der Entwicklungen der Arztpraxen im regionalen Vergleich).

Damit unterscheidet sich der www.versorgungsatlas.de grundsätzlich von den namensverwandten Veröffentlichungen

der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz (KV RLP),

der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB), 

der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein (KVNO),

der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen (KVH),

des Landesgesundheitsamtes Baden-Württemberg (LGA),

der Universität Greifswald sowie

des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL). 

Auf der Homepage der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) stehen darüber hinaus Basisdaten aus der medizinischen Versorgung in Deutschland zur Verfügung: 

Gesundheitsdaten - Zahlen, Trends und Analysen

Internationale Beispiele

Nestor der Analyse kleinräumiger Versorgungsunterschiede („small area variations“) ist John Wennberg. Seine Arbeiten sind eingeflossen in den Dartmouth Atlas of Healthcare, der nach wie vor Vorbildfunktion für viele Projekte hat. Siehe hierzu auch The Wennberg International Collaborative.

Weitere Links

The NHS Atlas of Variation in Healthcare (England)

Atlas de Variaciones en la Práctica Médica (Spanien)

Volksgezondheid en Sorg (Niederlande)

Atlas of Healthcare Variation (Neuseeland)

Helseatlas (Norwegen)