Versorgungsatlas

  • Sitemap
  • Impressum
  • Kontakt

Pressemitteilungen 2015

15. Dezember 2015

Zi-Wissenschaftspreis 2015 je zur Hälfte an zwei Preisträger

 Herausragende Methodenarbeiten mit dem Wissenschaftspreis „Regionalisierte Versorgungsforschung“ 2015 ausgezeichnet.

 

25. November 2015

Versorgungsatlas nimmt erstmals seltene Erkrankungen ins Visier

 Erstmals haben die Wissenschaftler vom Versorgungsatlas auf der Basis von ambulanten Versorgungsdaten für 88 seltene Erkrankungen die Zahl der betroffenen Menschen in Deutschland ermittelt.

 

16. November 2015

Ambulanter Antibiotika-Einsatz sinkt nur bei Kindern und Senioren

 Europäischer Antibiotika-Tag am 18. November - Forscher sehen Handlungsbedarf in vielen Regionen. Neue Versorgungsatlas-Studie veröffentlicht.

 

03. November 2015

Grippe: Sinkflug der Impfraten in Deutschland gestoppt - Handlungsbedarf vor allem in den alten Bundesländern

 In der Grippesaison 2013/2014 haben sich die Influenzaimpfraten in Deutschland stabilisiert. Diese waren seit 2009 stetig gesunken.

 

27. Oktober 2015

Ein konsentierter deutscher Katalog ambulant-sensitiver Diagnosen veröffentlicht

 Mehr als 3,7 Millionen Krankenhausfälle könnten bundesweit bei optimal koordinierter Versorgung  vermieden werden

 

11. August 2015

Einschulungspolitik kann die Diagnosehäufigkeit von ADHS im Kindesalter beeinflussen

 Neue Studie belegt Einfluss des Einschulungsstichtags

 

21. Mai 2015

Internationale Konferenz der Versorgungsforscher am 4. & 5. Juni in Berlin

 Regionale Unterschiede in der Gesundheitsversorgung: nutzbar um die Versorgung zu verbessern?

Wennberg International Collaborative (WIC) Policy Conference "Tracking Regional Variation in Health Care"

Veranstaltungsflyer

Abstracts

Vorträge

Bericht zur Veranstaltung

 

20. Mai 2015

Optimierungsbedarf bei der medikamentösen Demenztherapie

 Neue Versorgungsatlas-Studie zur medikamentösen Behandlung von Patienten mit Demenz veröffentlicht

 

08. April 2015

Wie viele Ärzte braucht das Land?

 Versorgungsatlas präsentiert neue Studien zur Versorgungslage

 

26. Februar 2015

Ausschreibung Wissenschaftspreis "Regionalisierte Versorgungsforschung" 2015

 Presseinformation zur Ausschreibung des Zi-Wissenschaftspreises

Pressekontakt

Dipl. Biol. Barbara Ritzert

ProScience Communications – die Agentur für Wissenschaftskommunikation GmbH
Andechser Weg 17
82343 Pöcking

Fon 08157-9397-0

presse@versorgungsatlas.de

NEWSLETTER Versorgungsatlas

Die bisher erschienenen neuen Kurzinformationen berichten kompakt und aktuell über folgende Forschungsthemen aus dem Versorgungsatlas:

Nr. 3/2016  Prävention im Kindes- und Jugendalter

Nr. 2/2016  Antibiotika

Nr. 1/2016  Demenz

Nr. 1/2015  ADHS

Bei Interesse am Newsletter senden Sie uns bitte eine Email an info@versorgungsatlas.de. Wir nehmen Sie gern in unseren Verteiler auf.

Der Versorgungsatlas in den Medien

26.11.2015, Deutsches Ärzteblatt: "Seltene Erkrankungen regional unterschiedlich verteilt"

03.11.2015, Deutsches Ärzteblatt: "Grippe - Impfraten stagnieren auf niedrigem Niveau"

27.10.2015, Deutsches Ärzteblatt: "3,7 Millionen Krankenhausfälle wären vermeidbar

20.09.2015, Deutsches Ärzteblatt: "Versorgung von Demenzpatienten regional unterschiedlich"

11.08.2015, Deutsches Ärzteblatt: "Jünger eingeschulte Kinder erhalten häufiger eine ADHS-Diagnose"

11.08.2015, Zeit online: "Einschulung - ADHS-Diagnose häufiger bei früh eingeschulten Kindern"

11.08.2015, Spiegel online: "Einschulungsalter: September-Kinder erhalten häufiger ADHS-Diagnose"

11.08.2015, Frankfurter Allgemeine: "Einschulung und ADHS - Immer auf die Jüngsten?"

11.08.2015, Süddeutsche Zeitung: "Wenn frühe Einschulung zur Fehldiagnose führt"

17.04.2015, Deutsches Ärzteblatt: Editorial "Zi-Versorgungsbericht - Warnung vor Aufkauf von Arztsitzen"

08.04.2015, Deutsches Ärzteblatt: "Zwangsaufkauf von Arztsitzen: Versorgungsforscher warnen vor den Folgen"

24.03.2015, Deutsches Ärzteblatt: "Förderprogramm Allgemeinmedizin: Erst 2.500 statt 5.000 Stellen besetzt"

24.03.2015, Deutsches Ärzteblatt: "Interaktives Tool ermöglicht Überblick über Ärztedichte"