Versorgungsatlas

  •  
  • Sitemap
  • Impressum
  • Kontakt

Populationsbildung auf der Grundlage von vertragsärztlichen Abrechnungsdaten

Drucken    Exportieren

Kurzerläuterung

Dargestellt ist die regionale Verteilung der Verdünnungsquote in den Jahren 2007 und 2008. Die Verdünnungsquote entspricht dem Quotienten aus der Anzahl der Patientenentitäten der vertragsärztlichen Abrechnungsdaten (Kombination der pseudonymisierten Versichertennummer, der Krankenversichertenkarten-IK und dem Geburtsdatum eines Patienten) und der Anzahl gesetzlich Krankenversicherter gemäß KM 6-Statistik.

Methoden

Darstellung ändern

Verdünnungsquoten

    Legendenoptionen

    Veröffentlichung: 30.08.2011 | Letztes Update: 30.08.2011


    Zitierweise des Berichts vom 30.08.2011
    Mangiapane S, Riens B, Augustin J.
    Populationsbildung auf der Grundlage von vertragsärztlichen Abrechnungsdaten.
    Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (Zi).
    Versorgungsatlas-Bericht Nr. 11/01.
    Berlin 2011
    DOI: 10.20364/VA-11.01
    Link: http://www.versorgungsatlas.de/themen/alle-analysen-nach-datum-sortiert/?tab=1&uid=10