Versorgungsatlas

  •  
  • Sitemap
  • Impressum
  • Kontakt

Entwicklung der vertragsärztlichen Leistungsdichte bei Diagnostik und Therapie der Demenz – Update 2010 bis 2014

Darstellung ändern

Kurzerläuterung

Leistungsdichte bei neu erkrankten Demenzpatienten (Gültige Werte für: 17 von 17 kassenärztlichen Vereinigungen)

RegionLeistungsdichte [%]Wert, rohBundeswert, roh
Mecklenburg-Vorpommern71,581,077,8
Saarland69,381,177,8
Rheinland-Pfalz68,683,477,8
Niedersachsen68,382,777,8
Hessen67,778,977,8
Sachsen66,980,777,8
Westfalen-Lippe66,976,377,8
Sachsen-Anhalt66,876,777,8
Baden-Württemberg66,775,677,8
Hamburg66,177,277,8
Bayern65,975,877,8
Brandenburg65,676,077,8
Nordrhein65,674,777,8
Bremen65,179,977,8
Berlin64,375,577,8
Thüringen62,174,477,8
Schleswig-Holstein61,777,277,8

Daten als Excel-Datei exportieren

Veröffentlichung: 02.02.2017 | Letztes Update: 02.02.2017

Zitierweise des Berichts vom 02.02.2017
Schulz M, Goffrier B, von Stillfried D, Bätzing-Feigenbaum J.
Entwicklung der vertragsärztlichen Leistungsdichte im Bereich der Demenzdiagnostik und der ärztlichen nicht-medikamentösen Demenztherapie – Update 2010 bis 2014
Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (Zi).
Versorgungsatlas-Bericht Nr. 17/04.
Berlin 2017
DOI: 10.20364/VA-17.04
Link: http://www.versorgungsatlas.de/themen/alle-analysen-nach-datum-sortiert/?tab=2&uid=78