Versorgungsatlas

  •  
  • Sitemap
  • Impressum
  • Kontakt

Prävalenz seltener Erkrankungen in der ambulanten Versorgung in Deutschland im Zeitraum 2008 bis 2011

Drucken    Exportieren

Kurzerläuterung

Dargestellt sind die standardisierten Prävalenzen Seltener Erkrankungen in den KV-Regionen. Um eine regionalisierte Darstellung zu ermöglichen, wurden die Erkrankungen nach verschiedenen Gesichtspunkten gruppiert. Neben einem Überblick über die Verteilung aller Seltenen Erkrankungen (Werte nicht standardisiert, bitte Hinweis am Ende beachten) und den eingeschlossenen Erkrankungen des Neugeborenenscreenings wurden sowohl nach medizinischen Kriterien als auch in Anlehnung an die ICD-Kapitel stärker differenzierte Gruppen gebildet und dargestellt: A (med) andere Erkrankungen (nicht zuordenbar zu den anderen Gruppen), C (med) chromosomale Erkrankungen D (med) Hauterkrankungen E (med) sichtbare Fehlbildungen und makroskopische Organmalformationen I (med) entzündliche Erkrankung M (med) genetisch bedingte Stoffwechselerkrankungen und andere durch Mutationen verursachte Erkrankungen A (ICD) andere Erkrankungen (nicht zuordenbar zu den anderen Gruppen) D (ICD) Krankheiten des Blutes und der blutbildenden Organe E (ICD) Endokrine, Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten G (ICD) Krankheiten des Nervensystems L (ICD) Krankheiten der Haut und der Unterhaut M (ICD) Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems und des Bindegewebes Q (ICD) Angeborene Fehlbildungen, Deformitäten und Chromosomenanomalien Hinweis: Für die Gesamtbetrachtung und die in der Gruppe A zusammengefassten Erkrankungen wurde keine Standardisierung vorgenommen, da sie durch die sehr heterogenen Erkrankungszeitpunkte der einzelnen Erkrankungen zu einer Verzerrung der Prävalenz führen könnte. Die Daten des Neugeborenenscreenings wurden ebenfalls nicht standardisiert, da es sich um eine Vollerhebung handelt und unterschiedliche Geschlechtsstrukturen bei Neugeborenen in den einzelnen KV-Regionen nicht zu erwarten sind.

Methoden

Darstellung ändern

Seltene Erkrankungen (Pävalenz)

    Legendenoptionen

    Veröffentlichung: 25.11.2015 | Letztes Update: 25.11.2015


    Zitierweise des Berichts vom 25.11.2015
    Schulz Maike, Wandrey M, Hering R, Schulz Mandy, Bätzing-Feigenbaum J.
    Prävalenz seltener Erkrankungen in der ambulanten Versorgung in Deutschland im Zeitraum 2008 bis 2011.
    Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (Zi).
    Versorgungsatlas-Bericht Nr. 15/13.
    Berlin 2015
    DOI: 10.20364/VA-15.13
    Link: http://www.versorgungsatlas.de/themen/gesundheitsindikatoren/?tab=1&uid=63