Versorgungsatlas

  •  
  • Sitemap
  • Impressum
  • Kontakt

Beurteilung der Versorgungssituation durch Berücksichtigung unterschiedlicher Parameter: der Versorgungsindex

Drucken    Exportieren

Kurzerläuterung

Angegeben ist der Versorgungsindex (VI) nach Fachgruppen in der jeweiligen räumlichen Bedarfsplanungsebene, d. h. für Hausärzte nach Mittelbereichen (MB) und für die Fachgruppen Augenärzte, Chirurgen, Frauenärzte, Hautärzte, HNO-Ärzte, Kinderärzte, Nervenärzte, Orthopäden, Psychotherapeuten und Urologen nach Kreisregionen.
Der VI ist ein Instrument zur umfassenden Beurteilung der Versorgungslage und findet Anwendung in der Festlegung der Förderregionen des Strukturfonds sowie bei der Prüfung von Anzeichen für eine drohende Unterversorgung. Hierfür ist die Höhe der Indexwerte ausschlaggebend (vgl. Infoblatt).

Methoden

Darstellung ändern

Versorgungsindex

    Legendenoptionen

    Veröffentlichung: 16.02.2017 | Letztes Update: 16.02.2017


    Zitierweise des Berichts vom 16.02.2017
    Christ T.
    Beurteilung der Versorgungssituation durch Berücksichtigung unterschiedlicher Parameter: der Versorgungsindex
    Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (Zi).
    Versorgungsatlas-Bericht Nr. 17/05.
    Berlin 2017
    DOI: 10.20364/VA-17.05
    Link: http://www.versorgungsatlas.de/themen/methodische-aspekte-der-versorgungsforschung/?tab=1&uid=80