Versorgungsatlas

  •  
  • Sitemap
  • Impressum
  • Kontakt

Der Affected Mental and Physical Systems Index (AMPSI) — Ein neuer Index zur Erfassung funktioneller psychischer und somatischer Beschwerden anhand vertragsärztlicher Abrechnungsdaten

Versorgungsatlas-Bericht Nr. 19/08

Funktionelle und unspezifische Beschwerden sind für einen hohen Anteil der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen verantwortlich. Die aktuelle Arbeit entwickelt einen Morbiditätsindex, der es ermöglicht, funktionelle und unspezifische Beschwerden anhand von vertragsärztlichen Abrechnungsdaten abzubilden. Der Index erfasst die Zahl der betroffenen Systeme und repräsentiert somit die Heterogenität der Beschwerden.

Methodik

Die Datenquelle sind die bundesweiten vertragsärztlichen Abrechnungsdaten von Versicherten im Alter zwischen 7 und 105 Jahren für den Zeitraum von 2009 bis 2016. Mithilfe einer Fokusgruppe aus Ärzten und Psychologen wurde eine Auswahl von 354 ICD-10-Diagnosen getroffen, die mit Stress in Zusammenhang stehen. Weiterhin erfolgte eine Gruppierung der Diagnosen in 20 Kategorien, wovon neun somatische (erfasst im Affected Physical Systems Index, APSI) und elf psychische Beschwerden (Affected Mental Systems Index, AMSI) abbilden. Zusammen ergeben sie den kombinierten Index, AMPSI. Für jede Kategorie, in der mindestens eine Diagnose vorliegt, erhöht sich der patientenbasierte Indexwert um einen Punkt. Der AMPSI-Wert kann somit für jeden Patienten zwischen 0 und 20 liegen. Auf Grundlage des Index werden deskriptive Analysen sowie eine Korrelationsanalyse auf ökologischer Ebene durchgeführt.

Bericht (Langversion)

Abstract (English)

Schlagwörter (Keywords): Affected Mental and Physical Systems Index, AMPSI, funktionelle Störung, physiologischer Stress, psychische Störungen, Somatisierung

Zitierweise des Berichts vom 22.11.2019
Rouche A, Akmatov MK, Holstiege J, Erhart M, Rose M, Bätzing J.
Der Affected Mental and Physical Systems Index (AMPSI) — Ein neuer Index zur Erfassung funktioneller, psychischer und somatischer Beschwerden anhand vertragsärztlicher Abrechnungsdaten.
Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (Zi).
Versorgungsatlas-Bericht Nr. 19/08.
Berlin 2019
DOI: 10.20364/VA-19.08
Link: https://www.versorgungsatlas.de/themen/alle-analysen-nach-datum-sortiert/?tab=6&uid=106