Versorgungsatlas

  •  
  • Sitemap
  • Impressum
  • Kontakt
Test

COVID-19-Impfungen von Kindern und Jugendlichen im Altersbereich 12 bis 17 Jahre – Schätzung der Patientenzahlen auf Kreisebene für Versicherte in der Gesetzlichen Krankenversicherung mit Impfindikation gemäß STIKO-Empfehlung

Drucken    Exportieren

Kurzerläuterung

Dargestellt ist die Prävalenz von zumindest einer impfrelevanten Vorerkrankung gemäß STIKO-Empfehlung bei gesetzlich Versicherten in der Altersgruppe 12 bis 17 Jahre in den deutschen KV-Bereichen und Kreisen. Bei der Auswahl von ICD-Codes für die Erfassung von Vorerkrankungen wurde angenommen, dass in einer Subpopulation von Patienten mit Asthmaerkrankung saisonal oder auch ganzjährig Einschränkungen der Lungenfunktion auftreten können. Dieses Patientenkollektiv kann aber anhand der ICD-Systematik nicht hinreichend eingegrenzt werden. Aufgrund dieser Einschränkungen der weiteren Differenzierbarkeit der relativ großen Population an Asthmapatienten erfolgte die Bestimmung der Prävalenz chronischer Lungenerkrankungen sowohl unter Einschluss als auch – im Sinne einer konservativen Schätzung – unter Ausschluss von ICD-Codes zur Verschlüsselung von Asthma Bronchiale (J45.-).

Methoden

Darstellung ändern

COVID-19-Impfung von Kindern und Jugendlichen im Altersbereich 12 bis 17 Jahre – Patientenzahlen auf Kreisebene für die Impfindikation gemäß STIKO-Empfehlung

    Veröffentlichung: 11.06.2021 | Letztes Update: 11.06.2021


    Zitierweise des Berichts vom 11.06.2021
    Holstiege J, Akmatov MK, Kohring C, Heuer J, Dammertz L, Czihal T, von Stillfried D, Bätzing J. COVID-19-Impfungen von Kindern und Jugendlichen im Altersbereich 12 bis 17 Jahre – Schätzung der Patientenzahlen auf Kreisebene für Versicherte in der Gesetzlichen Krankenversicherung mit Impfindikation gemäß STIKO-Empfehlung. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (Zi). Versorgungsatlas-Bericht Nr. 21/08. Berlin 2021. URL: https://doi.org/10.20364/VA-21.08