Versorgungsatlas

  • Sitemap
  • Impressum
  • Kontakt

Die medizinische Versorgung regional betrachtet

Der Versorgungsatlas ist ein Angebot des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland (Zi) und bietet Informationen zur medizinischen Versorgung. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Untersuchung und kartografischen Darstellung regionaler Unterschiede. Die Analysen basieren auf den bundesweiten Abrechnungsdaten der vertragsärztlichen Versorgung in Deutschland.

Neueste Auswertungen

01.02.2024
Endometriose in der vertragsärztlichen Versorgung – Regionale und zeitliche Trends im Zeitraum 2012 bis 2022
In der Studie werden u. a. die bundesweite und regionale Prävalenz diagnostizierter Endometriose sowie ihre Entwicklung bei Mädchen und Frauen ab 10 Jahren untersucht
Zum Bericht
Zur Medieninformation

31. August 2023
Häufigkeit von Patient*innen mit HIV im ambulanten Sektor in Deutschland, 2021
Die Studie untersucht regionale Variationen in der Häufigkeit von Patient*innen mit HIV.
Zum Bericht
Zur Medieninformation

17. August 2023
Einflussfaktoren der SARS-CoV-2-Antikörperprävalenz bei medizinischem Fachpersonal in Arztpraxen – COVID-PraxImmun-Studie in Thüringen, 2020-2021
Die Studie untersucht SARS-CoV-2-Infektionsrisiken bei medizinischem Fachpersonal während der Pandemie und hebt Schutzmaßnahmen, Tests und Risikofaktoren hervor.
Zum Bericht

10. August 2023
Zukünftige relative Beanspruchung von Vertragsärzten – Eine Projektion nach Fachgruppen bis 2035
Studie projiziert steigende Nachfrage nach Vertragsärzten in den meisten Fachbereichen bis 2035.
Zum Bericht
Zur Medieninformation

13. Juli 2023
Telemedizin als alternativer Zugang zu vertragsärztlicher ambulanter Versorgung
Die Nutzung von Telemedizin während des Lockdowns der COVID-19-Pandemie wurde im Vergleich zu den Vorjahren 2017 bis 2019 untersucht.
Zum Bericht
Zur Medieninformation

21. Juni 2023
Psychische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen im Zeitverlauf
Die Studie untersucht bundesweite und regionale Inzidenztrends eines umfassenden Spektrums psychischer sowie Entwicklungs- und Verhaltensstörungen bei Kindern und Jugendlichen im Alter von 0 bis 17 Jahren im Zeitraum 2014-2021.
Zum Bericht
Zur Medieninformation

Newsletter Versorgungsatlas

Die Ausgabe 1/2023 widmet sich den Themen psychische Störungen bei Kindern und Jugendlichen, Herzerkrankungen, HIV-Daten auf Kreisebene, Telemedizin als alternativer Zugang zu vertragsärztlicher ambulanter Versorgung, Parkinson-Inzidenz, sowie zahlreiche Kurznotizen.

Bei Interesse am Newsletter senden Sie bitte eine E-Mail an info[at]versorgungsatlas.de, wir nehmen Sie gerne in den Verteiler auf. Frühere Ausgaben des Newsletters finden Sie hier.

Social Media

User-Befragung des Versorgungsatlas

Wir wollen das Angebot des Versorgungsatlas noch stärker an den Informationsbedürfnissen der User:innen ausrichten. Daher führen wir eine Befragung zum derzeitigen Nutzungsverhalten unseres Informationsangebots durch. Die Befragung wird ca. 10 Minuten in Anspruch nehmen.

Seien Sie dabei, machen Sie mit!

Zur Befragung

Wissenschaftspreis „Regionalisierte Versorgungsforschung“ 2023

Das Ausschreibungsverfahren 2023 ist abgeschlossen.

Nach Abschluss des Begutachtungsverfahrens hat der Vorstand des Zentralinstituts entschieden in diesem Jahr den Wissenschaftspreis „Regionalisierte Versorgungs-forschung“ nicht zu vergeben.

 

Informationen zu den prämierten Arbeiten früherer Jahre finden Sie hier.

Der Versorgungsatlas in den Medien

04.02.2024, taz, "Übertreibe ich? Nein!"

02.02.2024, Tagesspiegel Background, "Diagnosehäufigkeit bei Endometriose steigt"

02.02.2024, junge welt, "Krankheit ohne Lobby"

01.02.2024, Spiegel, "Zahl der Endometriose-Diagnosen deutlich gestiegen"

31.08.2023, ÄrzteZeitung, "Auf dem Land haben Praxen weniger mit HIV zu tun"

31.08.2023, Deutsches Ärzteblatt, "HIV: Erstmals belastbare Kennzahlen zur vertragsärztlichen Versorgung"

21.08.2023, Deutsches Ärzteblatt, "Die Nachfrage dürfte weiter steigen"

17.07.2023, Spektrum.de, "Immer mehr Minderjährige bekommen die Diagnose Depression"

13.07.2023, Deutsches Ärzteblatt, "Telemedizin wächst besonders bei der Psychotherapie"

07.07.2023, Deutsches Ärzteblatt, "Dashboard visualisiert Entwicklung chronischer Volkskrankheiten"

21.06.2023, Zeit online, "Pandemie: Vor allem bei Mädchen mehr psychische Erkrankungen"

21.06.2023, Geo„Vor allem mehr Mädchen in Pandemie psychisch erkrankt“

21.06.2023, Deutsches Ärzteblatt„Zunahme von psychischen Störungen in den ersten beiden Jahren der Coronapandemie bei Kindern und Jugendlichen

Gender-Disclaimer

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir auf der Website und allen eingebundenen Dokumenten zumeist die Sprachform des generischen Maskulinums. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Verwendung der männlichen Form geschlechterunabhängig verstanden werden soll.