Versorgungsatlas

  • Sitemap
  • Impressum
  • Kontakt

Die medizinische Versorgung regional betrachtet

Der Versorgungsatlas ist ein Angebot des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland (Zi) und bietet Informationen zur medizinischen Versorgung. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Untersuchung und kartografischen Darstellung regionaler Unterschiede. Die Analysen basieren auf den bundesweiten Abrechnungsdaten der vertragsärztlichen Versorgung in Deutschland.

Neueste Auswertungen

14. Mai 2020
Inanspruchnahme der Darmkrebsfrüherkennung
Die Studie analysiert die Inanspruchnahme von Untersuchungen der Darmkrebsfrüherkennung in den Jahren 2009 bis 2018.
Zum Bericht
Zur Pressemitteilung

11. Mai 2020
Risikopatienten für einen schweren COVID-19-Erkrankungsverlauf auf Kreisebene
In der Studie werden regionale Patientenzahlen für Personen mit solchen Vorerkrankungen bestimmt, die nach bisherigem Erkenntnisstand bei einer Infektion durch SARS-CoV-2 mit einem erhöhten Risiko für einen schweren Erkrankungsverlauf einhergehen.
Zum Bericht
Zur Pressemitteilung

3. März 2020
Diagnoseprävalenz der Hypertonie in der vertragsärztlichen Versorgung
Die Studie untersucht die aktuelle Entwicklung der Prävalenz von Hypertonie in Deutschland und analysiert regionale Unterschiede, auch in Abhängigkeit der regionalen sozioökonomischen Lage.
Zum Bericht
Zur Pressemitteilung

Zi-Congress Versorgungsforschung 2019

Am 5. & 6. Juni 2019 haben wir in Berlin den dritten Zi-Congress Versorgungsforschung veranstaltet. Das Motto der Tagung war: Wie werden wir besser? Globales Lernen und regionales Handeln in der Versorgungsforschung.

Über die Abstracts und Vorträge der Tagung können Sie sich auf der Zi-Congress-Homepage  informieren.

Zur Zi-Congress-Homepage

Newsletter Versorgungsatlas

Die Ausgabe 2/2019  widmet sich dem Thema Atemwegserkrankungen/Herz-Kreislauf-Krankheiten.

Bei Interesse am Newsletter senden Sie bitte eine E-Mail an info[at]versorgungsatlas.de, wir nehmen Sie gern in den Verteiler auf. Frühere Ausgaben des Newsletters finden Sie hier.

Social Media

 Folgen

Wissenschaftspreis „Regionalisierte Versorgungsforschung“ 2020

Der Wissenschaftspreis prämiert Forschungsarbeiten, die sich mit Fragestellungen regionaler Unterschiede in der Gesundheitsversorgung auseinandersetzen. Der Preis ist mit 7.500 Euro dotiert. Bewerbungsfrist: 28.09.2020
Zur Ausschreibung
Zur Autorenrichtlinie

Informationen zu den Preisträgern der früheren Jahre finden Sie hier.

Der Versorgungsatlas in den Medien

16.05.2020, Kieler Nachrichten, "Covid-19: Jeder Fünfte hat ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf"

15.05.2020, ÄrzteZeitung, "Zi-Untersuchung: Mahnung an Männer zu mehr Darmkrebsvorsorge"

03.03.2020, Deutsches Ärzteblatt, „Diagnose Bluthochdruck in Ostdeutschland besonders häufig“

08.11.2019, Deutsches Ärzteblatt, „Deutsche Antibiotika-Resistenzstrategie: Grundpfeiler der modernen Medizin langfristig erhalten“

01.10.2019, Pro – Offizielles Mitteilungsblatt der KV Sachsen-Anhalt  (Nr. 10/2019, S. 380–381), „Entwicklung der vertragsärztlichen Antibiotikaverordnungen in Sachsen-Anhalt 2010-2018“

22.08.2019, ÄrzteZeitung, „Die Botschaft ist angekommen“

21.08.2019, Zeit, „Infektionen: Ärzte verschreiben weniger Antibiotika“

21.08.2019, Welt, „Rheinland-Pfalz & Saarland: Saarländer bekommen am häufigsten Antibiotika“

21.08.2019, Frankfurter Rundschau, „Starker Rückgang bei Kindern - Ärzte verordnen immer weniger Antibiotika“

21.08.2019, ÄrzteZeitung, „Zi-Analyse: Ärzte halten sich mit Antibiotika zurück“

Gender-Disclaimer

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir auf der Website und allen eingebundenen Dokumenten zumeist die Sprachform des generischen Maskulinums. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Verwendung der männlichen Form geschlechterunabhängig verstanden werden soll.