Versorgungsatlas

  • Sitemap
  • Impressum
  • Kontakt

Die medizinische Versorgung - regional betrachtet

Der Versorgungsatlas bietet eine öffentlich zugängliche Informationsquelle zu einer stetig wachsenden Anzahl ausgewählter Themen aus der medizinischen Versorgung in Deutschland. Schwerpunkt des Versorgungsatlas sind regionale Unterschiede in der medizinischen Versorgung und deren Ursachen.

Das Angebot des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung (Zi) richtet sich an alle, die sich für das Geschehen im Gesundheitswesen und in der Gesundheitspolitik interessieren oder daran beteiligt sind.

Hier finden Sie Forschungsergebnisse und Analysen zu regionalen Besonderheiten und Unterschieden in den Strukturen, Abläufen und Ergebnissen der medizinischen Versorgung, die Anhaltspunkte für Möglichkeiten der Verbesserung der Versorgung bieten.

Die vom Zi selbst durchgeführten Analysen basieren auf den bundesweiten Abrechnungsdaten der vertragsärztlichen Versorgung in Deutschland.

Reden Sie mit!
Der Versorgungsatlas lebt von Austausch und Diskussion. Deshalb freuen wir uns über eine rege Teilnahme, sei es durch Veröffentlichen eigener Forschungsergebnisse, Ihr Feedback oder Ihre Ergänzungen zu bereits vorhandenen Informationen.

RSS | Social Media

Veranstaltungsankündigung

Am 20. November 2018 veranstaltet der Versorgungsatlas die Fachtagung "Psychische Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter in der ambulanten Versorgung – Aktuelle und zukünftige Herausforderungen". Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet in den Räumlichkeiten der KBV in Berlin statt. Die Ärztekammer Berlin hat die Fortbildung mit 5 CME-Punkten zertifiziert. Die Tagung ist kostenfrei.

Programm und Anmeldung finden Sie hier  

Zur Online-Anmeldung

 

Am 23. Januar 2019 veranstalten Versorgungsatlas und Robert Koch-Institut gemeinsam die Fachtagung "KV-Impfsurveillance - Instrument für ein bundesweites Impfmonitoring auf Basis vertragsärztlicher Abrechnungsdaten". Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet in den Räumlichkeiten der KBV in Berlin statt. Die Zertifizierung (CME-Punkte) ist bei der Ärztekammer Berlin beantragt.

Das Programm finden Sie demnächst hier  

Zur Online-Anmeldung

Neueste Auswertungen

13. September 2018 -

Juvenile idiopathische Arthritis (JIA) in der vertragsärztlichen Versorgung

Die Ergebnisse weisen auf eine zunehmende Bedeutung dieser im Kindes- und Jugendalter beginnenden Erkrankung hin.

Zum Bericht

 

05. Juli 2018

Versorgungsprofile der Multiplen Sklerose (MS) im vertragsärztlichen Sektor

Der Bericht untersucht erkrankungsspezifische Komorbiditäten und Inanspruchnahmemuster von Patienten mit MS in der vertragsärztlichen Versorgung.

Zum Bericht

Zur Pressemitteilung

 

21. Juni 2018 

Urbanitätsindex (UX) und sozioökonomischer Gesundheitsindex (SGX)

Der Beitrag liefert ein Update mit aktuellen Daten der sozioregionalen Lage auf Kreisebene für das Jahr 2014.

Zum Bericht

 

14. Juni 2018 

Soziale Deprivation und kleinräumige Verteilung der Hypertonie im Bereich der AOK Nordost

Dr. Boris Kauhl erhielt für diese Untersuchung den Zi-Wissenschaftspreis 2017.

Zum Bericht

Zur Pressemitteilung der Preisverleihung am 14. September 2017

 

07. Juni 2018

Medikamentöse Versorgung bei rheumatoider Arthritis

Bei gemeinsamer Betreuung von Patienten durch Rheumatologen und Hausärzte ist die Versorgungsrate mit krankheitsmodifizierenden Antirheumatika besonders hoch.

Zum Beitrag

Zur Pressemitteilung

 

24. Mai 2018 - 

Update zu ADHS im Kindes- und Jugendalter

Diagnoseprävalenz von ADHS zeigt für die Jahre 2009-2016 keinen Anstieg, aber weiterhin deutliche regionale Unterschiede.

Zum Beitrag

NEWSLETTER Versorgungsatlas

Die Ausgabe Nr. 1/2018 ist erschienen zum Thema:

Indizes - Kennzahlen in der Medizin  

Bei Interesse am Newsletter senden Sie uns bitte eine Email an info@versorgungsatlas.de, wir nehmen Sie gern in unseren Verteiler auf.

Hier finden Sie frühere Ausgaben des NEWSLETTERS.

Wissenschaftspreis

20. August 2018 

Die Bewerbungsfrist für den Zi-Wissenschaftspreis "Regionalisierte Versorgungsforschung" 2018 ist abgelaufen

Die eingereichten Arbeiten werden in der nächsten Zeit begutachtet. Die Benachrichtigung der Bewerber wird voraussichtlich Anfang November 2018 erfolgen. Die Preisvergabe ist für Ende November 2018 vorgesehen. Der Preis ist mit 7500 Euro dotiert.

Zum Ausschreibungstext

Zur Pressemitteilung