Versorgungsatlas

  • Sitemap
  • Impressum
  • Kontakt

Pressemitteilungen 2018

12.12.2018

Asthma: Häufigkeit bei Kindern und Jugendlichen seit 2009 konstant, bei Erwachsenen zunehmend - Patientenanteil mit Asthma in Großstädten größer

Berlin, 12. Dezember 2018 Der Versorgungsatlas legt aktuell eine Studie zu Asthma vor. Asthma ist vor allem im Erwachsenenalter eine Erkrankung mit überwiegend chronischem Verlauf. Erstmals für Deutschland wurden über den langen Zeitraum von acht Jahren die Entwicklung der Behandlungsfälle in der ambulanten vertragsärztlichen Versorgung und die Neuerkrankungen kleinräumig auf Kreisebene untersucht.

mehr

09.07.2018

Studie untersucht Versorgung von MS-Patienten - Hausärzte und Neurologen sind wichtige Ansprechpartner

(Berlin) Eine Multiple Sklerose (MS) geht mit zum Teil schwerwiegenden Begleit- und Folgeerkrankungen einher, weshalb MS-Patienten eine Reihe von verschiedenen Arztgruppen aufsuchen müssen. Die Wissenschaftler des Versorgungsatlas haben erstmals in einer deutschlandweiten Studie den Versorgungsbedarf von MS-Patienten bei Vertragsärzten untersucht und die Unterschiede mit Hilfe einer Vergleichsgruppe dargestellt. Datengrundlage waren die bundesweiten vertragsärztlichen Abrechnungsdaten der Jahre 2010 bis 2016.

mehr

07.06.2018

Medikamentöse Versorgung bei rheumatoider Arthritis – am besten, wenn Haus- und Facharzt gemeinsam behandeln

(Berlin) Mit welchen Medikamenten werden Patienten behandelt, bei denen erstmals eine rheumatoide Arthritis (RA) festgestellt wurde? Diese Frage untersucht eine Studie des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (Zi) zum ersten Mal für ganz Deutschland.

mehr

02.05.2018

Medizin wird ambulanter: neue Methode bestätigt Trend. Ambulante und stationäre Versorgung auf einen Blick

(Berlin) „Obwohl die ambulante ärztliche Versorgung und die Kranken-hausbehandlung in Deutschland durch viele gesetzliche Vorgaben streng in verschiedene Sektoren getrennt sind, hängt die Inanspruchnahme der beiden Sektoren eng zusammen. Das zeigt unser neuer Index“, sagt Dr. Dominik von Stillfried, Geschäftsführer des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (Zi). Das Zi weist mit dem neu entwickelten Sektorenindex (SIX) nach, dass die medizinische Versorgung immer ambulanter wird. Demnach ist bundesweit in den Jahren 2010 bis 2014 die in Anspruch genommene ambulante Versorgungsleistung um 6 Prozent gestiegen, während gleichzeitig die Bettenbelegungstage im Krankenhaus um 5 Prozent zurückgegangen sind.

mehr

18.04.2018

Ausschreibung Zi-Wissenschaftspreis 2018: Regionale Unterschiede in der medizinischen Versorgung

Einsendeschluss 17. August 2018, Preisgeld 7.500 €

Berlin, 18. April 2018. Je nachdem, wo und von wem Patienten behandelt werden, unterscheidet sich die medizinische Versorgung. Diesen Unterschieden geht die regionale Versorgungsforschung auf den Grund. Das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (Zi) schreibt aktuell zum inzwischen siebten Mal den Zi-Wissenschaftspreis zur regionalen Versorgungsforschung aus, mit dem exzellente wissenschaftliche Arbeiten auf diesem Gebiet ausgezeichnet werden.

mehr

Pressekontakt

NN

Leiter Presse und Öffentlichkeitsarbeit 
Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (Zi)
Salzufer 8 - 10587 Berlin

Telefon 

 

 

NEWSLETTER Versorgungsatlas

Die bisher erschienenen neuen Kurzinformationen berichten kompakt und aktuell über folgende Forschungsthemen aus dem Versorgungsatlas:

Nr. 2/2018  Zi Congress 2019, MS, RA und JIA

Nr. 1/2018  Indizes - Kennzahlen in der Medizin

Nr. 2/2017  Impfungen bei Erwachsenen 

Nr. 1/2017  Diabetes mellitus

Nr. 3/2016  Prävention im Kindes- und Jugendalter

Nr. 2/2016  Antibiotika

Nr. 1/2016  Demenz

Bei Interesse am Newsletter senden Sie uns bitte eine Email an info(at)versorgungsatlas.de. Wir nehmen Sie gern in unseren Verteiler auf.

Der Versorgungsatlas in den Medien

30.11.2108, Deutsches Ärzteblatt, "Ambulante Versorgung psychisch kranker Kinder und Jugendlicher: Wege zu mehr Vernetzung"

21.11.2018, Deutsches Ärzteblatt, "Psychisch Kranke Kinder und Jugendliche: Diagnoseprävalenz gestiegen"

18.06.2018, Deutsches Ärzteblatt, "Kein weiterer Anstieg von ADHS"

31.05.2018, Stern, "Multiple Sklerose mit 30: 'Das Unbekannte macht den Brainfuck aus'"

30.05.2018, Spiegel online, "Multiple Sklerose mit 30: Niemand weiß, wie es in fünf Jahren oder zwei Wochen ist"

23.03.2018, ÄrzteZeitung, "Warum es heute so viele MS-Kranke gibt"