Versorgungsatlas

  •  
  • Sitemap
  • Impressum
  • Kontakt

Patienten mit stark erhöhtem Risiko für einen schweren COVID-19-Erkrankungsverlauf – Kleinräumige Planungsdaten für Impfprävention und andere bevölkerungsbezogene Interventionen bei temporär begrenzten Ressourcen mit Stand Dezember 2020

Darstellung ändern

Kurzerläuterung

Prävalenz und Bevölkerungszahlen mit stark erhöhtem Risiko (Gültige Werte für: 16 von 16 Bundesländern)

RegionKleinräumige Patientenzahlen mit stark erhöhtem Risiko für schweren COVID-19-VerlaufBundeswert
Nordrhein-Westfalen840.195,03.822.663,0
Bayern545.887,03.822.663,0
Niedersachsen400.142,03.822.663,0
Baden-Württemberg400.085,03.822.663,0
Hessen281.862,03.822.663,0
Rheinland-Pfalz199.309,03.822.663,0
Sachsen194.707,03.822.663,0
Berlin158.785,03.822.663,0
Brandenburg147.432,03.822.663,0
Sachsen-Anhalt143.263,03.822.663,0
Schleswig-Holstein134.430,03.822.663,0
Thüringen123.102,03.822.663,0
Mecklenburg-Vorpommern102.675,03.822.663,0
Hamburg71.472,03.822.663,0
Saarland48.684,03.822.663,0
Bremen30.633,03.822.663,0

Daten als Excel-Datei exportieren

Veröffentlichung: 01.02.2021 | Letztes Update: 01.02.2021

Zitierweise des Berichts vom 01.02.2021
Holstiege J, Akmatov MK, Kohrin C, Dammertz L, Ng F, Czihal T, Stillfried D, Bätzing J.
Patienten mit stark erhöhtem Risiko für einen schweren COVID-19-Erkrankungsverlauf – Kleinräumige Planungsdaten für Impfprävention und andere bevölkerungsbezogene Interventionen bei temporär begrenzten Ressourcen mit Stand Dezember 2020.
Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (Zi).
Versorgungsatlas-Bericht Nr. 21/01.
Berlin 2021
DOI: 10.20364/VA-21.01
Link: https://www.versorgungsatlas.de//themen/versorgungsstrukturen?tab=2&uid=116&cHash=c2a30e9bed331d4ee5045f4ad189f670