Versorgungsatlas

  •  
  • Sitemap
  • Impressum
  • Kontakt

Häufigkeiten von Vorerkrankungen mit erhöhtem Risiko für einen schwerwiegenden klinischen Verlauf von COVID-19 – Eine Analyse kleinräumiger Risikoprofile in der deutschen Bevölkerung

Versorgungsatlas-Bericht Nr. 20/05

Ziel der vorliegenden Studie war es, pragmatisch und kurzfristig mit Wissensstand vom 23. März 2020 die Fallzahlen von Patienten mit erhöhtem Risiko für einen schweren Verlauf von Covid-19 regionalisiert auf Kreisebene zu identifizieren. Damit sollten die Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) bei ihren Planungen unterstützt werden, den großen Herausforderungen für die ambulante Versorgung im Rahmen der Covid-19-Epidemie zu begegnen. Die Ergebnisse wurden den KVen vom Zentralinstitut am 25. März 2020 intern zur Verfügung gestellt. Aufgrund sich im Verlauf der Epidemie ergebender neuer Erkenntnisse über weitere Vorerkrankungen mit hohem Risiko für Komplikationen von Covid-19 sind zukünftig ggf. Anpassungen bei der Auswahl der Erkrankungen angezeigt (vgl. neuere nationale und internationale Publikationen).

Insgesamt wird erkennbar, dass sich Routinedaten aus der kassenärztlichen Versorgung sehr gut dazu eignen, auch in epidemiologischen Krisenlagen wertvolle Informationen zu liefern, die kurzfristige Anpassungen zur Sicherstellung der ambulanten Versorgung in der Krise unterstützen. Die Daten sind insbesondere auch unter Berücksichtigung des Beschlusses zu den zukünftigen „Maßnahmen zur Eindämmung der COVID19-Epidemie“ im Rahmen der „Telefonschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder“ vom 6. Mai 2020 von Bedeutung, da zukünftig bis auf Kreisebene angepasste Maßnahmen eine größere Rolle im Pandemie-Management in Deutschland spielen werden.

Bericht (Langversion)

Abstract (English)

Pressemitteilung

Schlagwörter (Keywords): COPD, COVID-19, Diabetes mellitus, Herzinsuffizienz, Hochrisikopatienten, Hypertonie, Immunschwäche, Multimorbidität, Prävalenz, Risikopatienten, SARS-CoV-2, Versorgungsplanung

Zitierweise des Berichts vom 11.05.2020
Bätzing J, Holstiege J, Hering R, Akmatov MK, Steffen A, Dammertz L, Czihal T, von Stillfried D.
Häufigkeiten von Vorerkrankungen mit erhöhtem Risiko für einen schwerwiegenden klinischen Verlauf von COVID-19 – Eine Analyse kleinräumiger Risikoprofile in der deutschen Bevölkerung.
Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (Zi).
Versorgungsatlas-Bericht Nr. 20/05.
Berlin 2020
DOI: 10.20364/VA-20.05
Link: https://www.versorgungsatlas.de/themen/versorgungsstrukturen/?tab=6&uid=110